kontakt

Generelle Informationen

Deutsche Krankenhäuser müssen sich seit ein paar Jahren großen Herausforderungen stellen. Gesundheitspolitisch wurden die Weichen gestellt, dass endlich Kosten von Kliniken eine Obergrenze haben und dass Kliniken wie „normale“ Unternehmen Erlöse und Kosten in Einklang bringen müssen. 

In Deutschland wurde in kürzester Zeit sehr professionell ein neues Preissystem für stationäre Leistungen etabliert. Für eine Blinddarm-Entfernung gibt es seit 2003, seitdem das DRG-Preissystem eingeführt ist, einen bestimmten Preis, der auf einer durchschnittlichen Behandlungsleistung basiert. Dabei ist es jetzt egal, ob Kliniken für eine solche Behandlung zwei oder 12 Tage benötigen. Natürlich gibt es noch weitere, beeinflussende Faktoren. Jedoch kann sich jeder medizinische Laie vorstellen, dass dem Klinikum bei einer vier-tägigen Behandlung weniger Kosten entstehen als bei einer 12-tägigen Behandlungszeit, bei gleicher medizinischer Qualität wohl gemerkt.

Ob die Kliniken den Patienten nach der Blinddarm-Operation vielleicht zu zeitig entlassen, merkt der Patient zumeist und wenn er wieder eine stationäre, medizinische Behandlung benötigt, wird er sich vielleicht für ein anderes Krankenhaus entscheiden. Der Patient hat in Deutschland Wahlfreiheit und auch darauf müssen sich die deutschen Kliniken einstellen. Natürlich kommt ein Kunde nicht freiwillig in ein Krankenhaus wie beim Besuch eines Autohauses, wo der Kunde freudestrahlend sich die neuesten Modelle anschauen möchte. Aber der Patient ist nicht mehr unwissend und uninteressiert und die Götter in Weiß werden schon alles richtig machen. Deutsche Krankenhäuser haben hochqualifiziertes und engagiertes Personal und die medizinisch-technische Ausstattung ist sehr gut, womit die hohe medizinische Qualität sichergestellt werden kann. Beim Service für Patienten müssen deutsche Krankenhäuser jedoch noch vieles verbessern. 

Konzepte für Krankenhäuser, welche helfen, sich gegenüber Patienten und deren Familien, gegenüber Krankenkassen und staatlichen Behörden besser zu positionieren, werden von GHMC angeboten. Die Konzepte können zum Beispiel eine Marketing-Strategie, eine Internationalisierungsstrategie und viele andere Ansätze, welche für deutsche medizinische Einrichtungen neu, aber zunehmend dringend notwendig sind, darstellen. GHMC hilft, Problemstellen im Krankenhaus zu identifizieren und Lösungen im Sinne der Kunden/Patienten und auch der Mitarbeiter vorzuschlagen und umzusetzen.

Dabei spielen die Mitarbeiter bei dem Erfolg solcher Projekte die entscheidende Rolle. Ohne Akzeptanz bei den Mitarbeitern können auch die besten Projekte nicht umgesetzt werden!