kontakt

Rechnungs- und Vertragsüberprüfung

Rechnungsprüfung

    • Wir prüfen die Abrechnung der Behandlungen von internationalen Patienten in deutschen medizinischen Einrichtungen. 

      • Prüfung Rechnungen stationäre Behandlungen 
        (Preiskatalog DRG-Fallpauschalen-Entgelt-Katalog 2014)
      • Prüfung Rechnungen deutscher Chefärzte 
        (Preiskatalog GOÄ) 
      • Prüfung Rechnungen ambulante Behandlungen 
        (Preiskatalog GOÄ oder EBM)
      • Abrechnung zusätzlicher Leistungen – deutsche Kliniken haben durch internationale Patienten einen zusätzlichen Aufwand = zusätzliche Kosten. 

      Die zusätzlichen Kosten können nach unterschiedlicher Art berechnet werden und deutsche Kliniken nutzen dafür verschiedene Wege. 

      Zusätzlicher Aufwand entsteht zum Beispiel durch: 

      • die Erstellung eines Kostenvoranschlages, 
      • das Betreiben einer internationalen Abteilung oder zumindest die Arbeit eines Klinikangestellten, 
      • das medizinische Dolmetschen und 
      • andere Service-Leistungen, die im Zusammenhang mit der Erbringung von stationären und ambulanten Leistungen entstehen.

 

  • Wir prüfen die Abrechnung nicht-medizinischer Service-Leistungen durch so genannte Patienten-Vermittler: 

    • In Deutschland gibt es keinen Preiskatalog für die Abrechnung von nicht-medizinischen Service-Leistungen durch Patienten-Vermittler
    • So genannte Patienten-Vermittler vermitteln Patienten an deutsche medizinische Einrichtungen und erbringen fast immer auch andere Service-Leistungen wie Betreuung (vor allem außerhalb der Klinik oder Praxis) und Begleitung von internationalen Patienten innerhalb und außerhalb der Klinik oder der Praxis.
    • In Deutschland ist es grundsätzlich nicht erlaubt, für die Vermittlung von Patienten durch Patientenvermittler Geld d.h. Provisionen zu verlangen. Die Patientenvermittler müssen Betreuungs- und Beratungsleistungen transparent und entsprechend kaufmännischer Regeln berechnen. 

    Die Berechnung der Leistungen muss üblichen Preisen entsprechen, die in einem plausiblen Verhältnis zu den eigenen Leistungen der Patientenvermittler und zu den eigentlichen medizinischen Leistungen stehen müssen. 

    Beispiel: Bei einer Krankenhaus-Rechnung für stationäre Behandlungen von z.B. 8.000€ und Chefarzt-Rechnungen von z.B. 4.000€ darf eine Beratungsleistung durch einen Patientenvermittler lediglich einen Prozentsatz von 10–15% der Krankenhaus-Leistungen darstellen. Auch die unmittelbaren Betreuungsleistungen dürfen nicht größer sein als 10–15% der eigentlichen Krankenhaus-Leistungen darstellen. 

    Betreuungsleistungen außerhalb des Krankenhauses / Praxis wie zum Beispiel touristische Leistungen, Beschaffung von Unterkünften usw. müssen zu ortsüblichen und realistischen Preisen abgerechnet werden. Wenn z.B. eine Familie eine Wohnung für einen Zeitraum von 1-3 Monaten benötigt, weil die Behandlung eines Familien-Mitgliedes länger dauert, müssen ortsübliche Mietpreise angesetzt werden.  

    ACHTUNG: LEIDER KOMMT ES IMMER WIEDER VOR, DASS PATIENTEN-VERMITTLER VIEL ZU HOHE PREISE VON INTERNATIONALEN PATIENTEN VERLANGEN – NUTZEN SIE ALS INTERNATIONALER PATIENT IHRE RECHTE IN DEUTSCHLAND UND FRAGEN / KONTAKTIEREN SIE UNS!!! 

 

Vertragsprüfung

Prüfung von Verträgen, die bei der Behandlung von internationalen Patienten in deutschen medizinischen Einrichtungen abgeschlossen werden.

Internationale Patienten schließen bei der Behandlung in deutschen Kliniken / Praxen unter anderem folgende Verträge ab:

  • Behandlungsverträge
  • Verträge über wahlärztliche Leistungen (=Chefarzt-Behandlung)
  • Verträge über Zusatzleistungen

 

Alle Verträge und die Einhaltung der Verträge müssen von beiden Seiten, d.h. von den Vertragspartnern unterschrieben und eingehalten werden.

Prüfung medizinrechtlicher Fragen bei der Behandlung von internationalen Patienten – wenn internationale Patienten Fragen zur medizinischen Behandlung und möglichen Schlecht-/ oder Fehlleistungen (Falsche Behandlungen) haben.

WIR PRÜFEN IHRE RECHNUNGEN, VERTRÄGE UND DIE INHALTE VON BEHANDLUNGEN IMMER VERTRAULICH UND UNTER STRENGER BEACHTUNG DER DEUTSCHEN DATENSCHUTZ-REGELUNGEN. GRUNDLAGE UNSERER ARBEIT SIND DEUTSCHE GESETZE, REGELN DEUTSCHER MEDIZINISCHER EINRICHTUNGEN UND ALLGEMEIN DIE IN DEUTSCHLAND HERRSCHENDEN REGELN VON ANSTAND UND MORAL.